Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.


 

Elektrotherapie (TENS) - Reizstromtherapie

Die Elektrotherapie (auch Reizstromtherapie) bzw. transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS) dient der Schmerztherapie vor allem im Bereich des Bewegungsapparates sowie der Stimulation und Stärkung der Beckenbodenmuskulatur bei Blasenentleerungsstörung und Harninkontinenz.

Eine erfolgversprechende, biologisch verträgliche Möglichkeit zur Ergänzung der medikamentösen Inkontinenztherapie bietet TENS, und das ohne Nebenwirkungen.

Einsatzmöglichkeiten der TENS-Therapie sind:

  • Blasenentleerungsstörung im Sinne von imperativen Harndrang (unwillkürlicher Harndrang)
  • Stressinkontinenz (unwillkürlicher Harnabgang bei bspw. Husten, Niesen, Pressen etc.)
  • Stärkung der Beckenbodenmuskulatur nach operativen Eingriffen an Harnblase  bzw. Prostata
  • Akute als auch chronische Schmerzen
  • Schmerzen durch Erkrankungen am Bewegungs- und Stützapparat (Muskel- und Gelenkschmerzen)
  • Schmerzen bei degenerativen Wirbelsäulenerkrankungen und Kreuzschmerzen; Neuralgien, Phantomschmerzen, postoperative Schmerzen
  • Frakturschmerzen
  • Sport- und Arbeitsbeanspruchung (Verspannungen, Stauchungen, Prellungen, u.ä.)

Ihr Nutzen

Die Elektrotherapie (TENS) ist ein erfolgreiches Therapieverfahren zur Stärkung der Beckenbodenmuskulatur und  Linderung von Schmerzen vor allem im Bereich des Bewegungsapparates.

Wir können mehr als Ihre Kasse bezahlt!