Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.


 

Beratung bei unerfülltem Kinderwunsch

15-20 Prozent aller Paare haben Probleme, sich ihren Kinderwunsch zu erfüllen.

Die höchste natürliche Fertilität (Fruchtbarkeit) der Frau liegt zwischen dem 15. und 25. Lebensjahr und nimmt danach kontinuierlich ab. Mit dem Eintritt in die Wechseljahre endet die natürliche Fruchtbarkeit.

Die natürliche Fruchtbarkeit des Mannes nimmt ab dem 40. Lebensjahr langsam beginnend ab – sie kann jedoch in Einzelfällen bis ins hohe Alter bestehen bleiben.Von Sterilität (Synonyme: Fertilitätsstörung beim Mann; Männliche Infertilität; Unfruchtbarkeit;  Zeugungsunfähigkeit) ist jedoch erst die Rede, wenn bei regelmäßigem Geschlechtsverkehr zweimal wöchentlich innerhalb von ein bis zwei Jahren keine Schwangerschaft eintritt.

Zur Klarstellung sei gesagt, dass die Unfruchtbarkeit des Mannes, im Regelfall weder etwas mit einer gestörten Sexualität, noch mangelnder Potenz beziehungsweise Impotenz zu tun hat.

Die Ursachen für die Unfruchtbarkeit sind bei Mann und Frau vielfältig. Die Ursache der Unfruchtbarkeit liegt jeweils zu 39 Prozent bei der Frau allein, bei weiteren 26 Prozent sowohl beim Mann als auch bei der Frau. Bei 15 Prozent aller Paare bleibt die Ursache der Kinderlosigkeit ungeklärt. Sterilitätsbehandlung ist deshalb stets eine Paartherapie.

Auf den nachfolgenden Seiten können Sie sich umfassend über das Thema "Unerfüllter Kinderwunsch beim Mann" informieren:

  • Biologische Grundlagen - Samenzellbildung
  • Ursachen einer Sterilität
  • Diagnostik
  • Therapiemöglichkeiten

Wir können mehr als Ihre Kasse bezahlt!